Kunstbetrachtung

 

 

kunst und Mensch                
eine Betr achtung

 

… wie erklärt man etwas, was schwer zu verstehen ist ?

 

 

Gegenwartkunst in der Galerie Netzwerk:

Führungen durch die Künstlerin, gerne auf Anfrage:

 

Eine Welt im Umbruch

Flüchtlingskrise, Klimawandel und dann Corona –

Die Ausstellung GESTRANDET

ist aus der Aktualität heraus entstanden,

inspiriert von der ZERBRECHLICHKEIT und Struktur der verschiedensten Hölzern,

aufgelesen am Ufer,

das zufällige Stranden,

die Frage nach dem Woher und Wohin,

Ursprung und Neuentstehung … Neubewertung und Zusammenhalt …

 

 

 


 

 

Wer sich in dem, was er ist, nicht ausdrückt,

verpasst eine Möglichkeit zu erkennen, wer er ist.

P. Bieri

 

 

KUNST IST DER GLAUBE AN DAS GROßE IM MENSCHEN.

KUNST ist INSPIRATION, GEIST und AUSEINANDERSETZUNG MIT DEM SEIN.

KUNST ist spirituell. Eine Herausforderung an jeden einzelnen,

im Gespräch mit sich selbst und zu anderen.

Das Leben ist KONTRASTREICH und die Kunst ist es auch.

 

 

Die Welt ist bunt.

Unser Leben kompliziert, manchmal unerträglich und dann

wieder Sonnenschein und Wärme. 

Die Kunst ist eine Möglichkeit, Eindrücke und Erfahrungen zu verarbeiten.

Deshalb ist es so interessant, sich auf Spurensuche zu begeben,

um dazu zu lernen, sich zu öffnen, anderen Gedanken

anderen Ausdrucksformen, anderen Zeiten zu begegnen.

Erinnerung. Zeitgeist.

Kunst ist Bereicherung.

Kunst ist Sprache –

wir wollen sie entdecken, kommunizieren, lernen …

 

 

  Jetzt doch !!!

Eröffnung am 13. Mai, 14 Uhr

Öffnungszeiten: 14 – 19 Uhr
jeweils Donnerstag – Sonntag: 14.- 17.5. / 21. -24.5. / 28. – 31.5.

 

 

80 Künstler stellen gemeinsam aus – zeitgenössische Kunst in Howald, Luxemburg!

HOWALD, 20, rue des Scillas – ehemaliges Geschäft AS-Adventure (Eingang CACTUS Howald et Bétons FEIDT)

Großartige Möglichkeit interessante regionale Künstler kennenzulernen!

 

 

 

˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜

 

NEU: KURS KUNSTBETRACHTUNG

 

Unsere Gruppe steht, allerdings können Interessierte sich noch dazu eintragen, auf der Liste ist noch Platz, allerdings maximal 12 Teilnehmer.

Start unseres Kursprogramms:

Am 5. April wollten wir eigentlich nach Remagen fahren zum Arp-Museum – verschoben !

Die Entdeckung der Kunst von Jonas Burgert muss warten …

ABER ich lade Euch ein, schon seine Bekanntschaft zu machen:

http://www.suedwestgalerie.de/kunstlexikon/kuenstler/burgert-jonas#kuenstler

 

 

˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜

 

 

Mensch und Stadt. Das Lächeln der Kunst. Girona, 2019

 

 

Grundgedanke zum Kurs 

Zeitgenössische Kunst zu verstehen ist nicht einfach. Man muss sich die Zeit nehmen und sich damit auseinandersetzen. Meistens sind andere Dinge wichtiger und oft verschiebt man den Besuch zur Ausstellung, aber in einer Gruppe, gemeinsam, da wird dieser kulturelle Austausch richtig interessant.

Ein Kurs, leicht verständlich und für jedermann zugänglich. Wir wollen zusammen entdecken, diskutieren und philosophieren, besuchen Ausstellungen, um zu verstehen, was es bedeutet: Kunst und die Welt heute. Dazu gehört das Kennenlernen der wichtigsten Vertreter der zeitgenössischen Kunst, wie auch regionale Kunstschaffende. Wir reflektieren unsere Gegenwart und bekommen ein Gespür dafür, wie wichtig es ist: KUNST zu erleben.

Eine feste Gruppe, die sich regelmäßig einmal im Monat trifft und Freude dabei hat. Führung, Vortrag „Künstlerporträt“, Diskussion – zum besseren Verständnis von Kultur und Gegenwart.

Interessierte bitte bei mir anmelden. Gast-Teilnehmer sind möglich, Gruppengröße bis maximal 12 Personen.

 

Galerie Netzwerk, Neustr. 10, Trier

 

Bettina Ghasempoor

Dozentin der Kunstgeschichte, Künstlerin

ghasempoor@posteo.de  /  Tel. +49 (0) 1578 3678 038

 


*

Kosten: Die Gruppe entsteht auf Basis einer Gemeinschaft, kurz community-basiert, siehe myzelium.com. Es ist eine neue, soziale Form des Wirtschaftens, das die unterschiedlichen Lebensverhältnisse des Einzelnen berücksichtigt, d.h. die Bezahlung erfolgt monatlich, individuell nach persönlichem Ermessen. Der Einzelne wird sich so seiner Verantwortung bewusst, für die Gemeinschaft und das Projekt.

Zusatzkosten entstehen durch die Organisation der Ausflüge, wie Zugfahrt, Eintritt, etc. Die Planung der Kunstevents wird gemeinsam besprochen und ausgearbeitet, abhängig vom Ausstellungsprogramm.

 

die Kurs-Termine müssen noch angepasst werden …   

5.4., 10.5., 7.6., 12.7., 9.8., 13.9., 4.10., 8.11., 6.12., 10.1., 14.2.

 


 

COSIMA VON BONIN

… ihre Installationen vermitteln häufig eine kulissenartige, mit privaten Metaphern angereicherte Atmosphäre und entziehen sich trotz vielschichtiger Verweise einer rationalen Erklärung und vereinnahmenden Klassifizierung. 

Die Arbeiten von Cosima von Bonin entstehen im Spannungsfeld privater, subjektiver Setzungen und gesellschaftlicher Bezüge. … sie thematisiert den diskursiven Zusammenhang und die äußeren Einflüsse, die für die Entstehung ihrer Arbeiten ausschlaggebend sind. …

(aus Taschen: Art at the Turn of the Millennium)